Das Thema Sicherheit wird bei uns groß geschrieben. Am Infopunkt ist ein Defibrillator angebracht. Jährlich werden Schulungen zu dessen Handling und zum Thema Erste Hilfe durchgeführt. Ebenso finden jährlich Knotenkurse statt. An jedem Ausleger befindet sich eine Rettungs- (bzw. Bade-) leiter und an dem breiten Haupt­steg sind mehrere Ret­tungs­ringe angebracht.

In regelmäßigen Abständen werden die Vereinsmitglieder auf die Checkliste der Wasser­schutz­polizei Hessen hin­ge­wie­sen, die wichtige Anhaltspunkte für die sinnvolle Ausrüstung an Bord, z.B. Feuerlöscher, Ret­tungs­ringe, Erste-Hilfe-Material enthält.

In Zusammenarbeit mit der örtlichen Wasserschutzpolizei werden freiwillige Sicher­heits­checks angeboten, an denen nicht nur Vereins­mitglieder, sondern auch Gäste mit ihrem Schiff teilnehmen können.

So wird nach den Schiffs­papieren geschaut, die Be­leuch­tung getestet, Ver­bands­material, Rettungs­mittel, rote Flagge und vieles mehr nachgeprüft und auch sicher gestellt, dass der Eigner damit umzugehen weiß. Die geprüften Schiffe werden mit der Plakette für Sport­boot­sicherheit aus­ge­stattet.

Dazu gehört auch die tech­nische Überprüfung der Funk­an­lagen an Bord sowie die laufende Aktualisierung der Hand­bücher.

Hier geht's zum aktuellen Hand­buch für Binnen­schiff­fahrts­funk:

Link zur Seite des FTV WSV


Hier gibt's die aktuelle Broschüre "Sicherheit auf dem Wasser"
herausgegeben vom BM für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Broschüre (als PDF)



kachelmannwetter.com





Pegel Worms

      Pegel Worms Prognose